Startseite Aktuelles Mitglied werden Links Datenschutz Kontakt



"Leserbriefe"

- Bärendienst - Herber Schlag - Täuschung

_____________________________________


Bärendienst für die Demokratie

Es geht jetzt nicht darum das Für und Wider zum EBC Beitritt noch einmal zu beleuchten. Es geht darum, dass der Gemeinderat wissentlich gegen ein eindeutiges Votum der heimischen Gastgeber gestimmt hat und Bürgermeister Männle sein Wahlversprechen, die Echt-Bodensee-Card nur auf Wunsch und in Abstimmung mit Gästen und Gastgebern einzuführen, gebrochen hat. Welcher moralischen Werte werden vermittelt, wenn das Ergebnis einer Umfrage nicht so ausfällt wie von den Entscheidungsträgern erhofft, infolge ignoriert und in das Gegenteil verkehrt wird? Wieder einmal haben alle Recht bekommen, die sich an keinen Umfragen und Wahlen beteiligen. "Es macht doch eh keinen Sinn. Es wird am Ende doch immer das gemacht was die da oben wollen. "Dem Demokratrieverständnis wurde damit einen Bärendienst erwiesen. Die Fabel von Jean de La Fontaine schließt mit den Worten: "Nichts bringt so viel Gefahr uns als ein dummer Freund; weit besser ist ein kluger Feind."

 

Herber Schlag

Einen herben Schlag versetzte der Gemeinderat von Uhldingen-Mühlhofen den Gastgebern im Ort mit dem Beschluss, ab 01.01.2022 der Gästekarte EBC beitreten zu wollen. Die Gastgeber lehnten in einer Befragung , die von der Touristinformation durchgeführt wurde, den Beitritt zur EBC, mit 62,5 % ab.

Eine Ohrfeige für alle Gastgeber, zumal Herr Bürgermeister Männle vor seiner Ernennung diesen versprach, deren mögliche Mehrheitsentscheidung in dieser Angelegenheit zu akzeptieren. Nun agiert Herr Männle frei nach dem Motto "Was geht mich mein dummes Geschwätz von gestern an". So soll auch noch die Kurtaxe auf 2,20 € angehoben werden, so dass der Gesamtpreis mit der EBC-Card dann 3,30 € pro Tag und Person beträgt. Teurer als auf Sylt in Wenngstedt-Braderup, wo ich in der Hauptsaison 3,00 € bezahle .Die Kommentare der Gemeinderätinnen und Gemeinderäte Kerstin Kasper FW, Manfred Seeger JB, Christine Allgaier BuF, Jan-Christophe Tieke CDU zeigen, dass sie sich mit der Materie nicht wirklich auseinandergesetzt haben. Eine Gästekarte von Konstanz bis Lindau wird es nicht geben, da die Gästekarte im Kreis Konstanz 0,42 € und in Radolfzell die Kurtaxe incl. Gästekarte 2,30 € kostet. Vielsagend auch der Kommentar von Frau Allgaier, die da meinte: "Es handelt sich um eine Entscheidung für die ganze Gemeinde." Wie recht Sie doch hat! Wenn die Gäste wegen der zu hohen Kurtaxe ausbleiben und der Gemeinde Steuern und Abgaben wegbrechen, trifft das sehr wohl die gesamte Gemeinde. Es ist im Gemeinderat noch nicht angekommen, dass die Gastgeber mit hohem finanzellen Aufwand (Internet-Werbung, etc.) die Gäste erst nach Uhldingen-Mühlhofen holen. Die Buchungsrückgänge im Bodenseekreis von 2019 können nicht mit einer teuren EBC-Gästekarte ausgeglichen werden.

 

Täuschung

Zitat: Ohne den Mehrheitswillen der Gastgeber wird es in Uhldingen keine EBC geben; so das Versprechen von BM Männle. Die Befragung der Gastgeber erfolgte auf seinen Wunsch, beauftragt wurde damit die TI. Die Auswertung erfolgte demokratisch ebenso korrekt wie die Befragung. Mit einem eindeutigen Votum von 62,5 % lehnten die Gastgeber die Einführung der EBC ab. Bereits 2016 hatte sich eine überwältigende Mehrheit der Gastgeber gegen die Einführung der EBC ausgesprochen (der SK berichtete damals unter dem Titel "rote Karte für die EBC"), 15 Gemeinderätinnen und Räte plus die Stimme des BM setzten sich dennoch über das eindeutig demokratisch erzielte Votum der Gastgeber hinweg und stimmten für den Beitritt. Damit haben die für den Beitritt votierenden Rätinnen und Räte sowie der BM sich eindrucksvoll gegen den Mehrheitswillen der Gastgeber gestellt, diesen mit Füßen getreten und dokumentiert, was man von einem demokratisch erzielten Mehrheitswillen hält. Was bitte soll man von einer Person halten, die sich um den BM Posten bewirbt, ein Wahlversprechen mit seinem Flyer abgibt, um hinterher dieses zu brechen. Man nennt es schlicht weg Täuschung derjenigen, die ob seines Versprechens ihm vertraut und gewählt haben. Glaubwürdig ist man, wenn man zu seiner Aussage steht und Wort hält. Bricht man sein Wort verspielt man nicht nur das in ihn gesetzte Vertrauen sondern auch seine Glaubwürdigkeit. Mit dem Votum gilt für den Gast ab 01.01.2022 eine Kurtaxe von 3,30 € Damit löst Uhldingen-Mühlhofen den aktuellen Kurtaxen- Spitzenreiter von Deutschlands Erholungsorten die Gde. Langenargen mit einer Kurtaxe von 3,15 € ab. Es bleibt abzuwarten, wie die Übernachtungszahlen des statistischen Landesamtes BW sich in naher Zukunft entwickeln werden. Die Verantwortung zukünftiger Übernachtungszahlen und deren Ausschläge haben vorrangig BM und diejenigen Gemeinderätinnen und Räte zu verantworten, die für die EBC-Einführung votiert haben. Ausreden, wie schlechtes Wetter, Pandemie etc. werden nicht überzeugen können, da diese gleichermaßen für alle Gemeinden gelten.








 


© Copyright 2021 by Gastgeber Uhldingen-Mühlhofen e.V.