Startseite Aktuelles Mitglied werden Links Datenschutz Kontakt


 

Bürgermeister Lamm und seine sieben neuen Häuslein

 

________________________________________


Bürgermeister Lamm und seine sieben neuen Häuslein

Peter Groß (PeG) für www.gastgeber-uhldingen-muehlhofen.de 24.07.2018

Als der Bürgermeister Lamm bei der offiziellen Inbetriebnahme des Wohnpark "Haus Schauinsland" den künftigen Bewohnern viel Erfolg und einen segensreichen Lebensabend wünschte, erinnerte mich das an den alten Song der Rolling Stones: "We Love You" Eine schwere Eisentür fällt ins Türschloss, Schritte scharren über den Steinboden und das We Love You klingt klagend aus den Lautsprechern. Die Altenheimanlage ist offen. Man kann auch aus Unteruhldingen Besuch empfangen. Es stellt sich die Frage zu welchem Preis kommen Besucher ohne Auto dort hin?

Die Atmosphäre in solchen Wohnanlagen erinnert mich an Krankenhäuser.Nur das für zwei Zimmer ein Preis von 220.430 Euro (65,8 qm) oder drei Zimmer 435.502 Euro (106,22 qm) aufgerufen wurden und man möglicherweise bald wiederholt und dezent daran erinnert wird, dem Freundeskreis Schauinsland e.V., in Pforzheim beizutreten. Eine Spenden-Einzugsermächtigung sorgt danach für regelmäßige Anschaffungen wie Ergänzung von Aktivierungsmaterialien, die Gestaltung von Räumlichkeiten und des Pflegeheimgrundstücks wie auch die Durchführung von Veranstaltungen. So ist denn für alles gesorgt einschließlich dem Essen auf Rädern das aufgewärmt von einem Betrieb aus (fernen Bundesländern oder Asien?) geliefert wird.

Ich erinnere mich an den Kampf für die Alte Schule Unteruhldingen, über deren beabsichtigten Abriss in der Presse umfangreich berichtet wurde. Da macht man sich seine Gedanken weil es nicht zu erwarten ist, dass in dem Balkonlosen Plattenbau des Seniorenpark jemals ein lautes Lied zu hören sein wird. Egal, ob das "Capri – Fischer" oder "When I´m Sixty Four" (Beatles,1967) ist. Da denke ich an "Die wilde Mathilde" (Silly, 1983) die aus Unteruhldingen stammend, anders heißt, aber heute noch mit 69 um die Welt zieht, den "Banana Boat Song" (Harry Belafonte, 1956 ) auf den Lippen. Sie pfeift auf die Phantasie des Bürgermeisters, dass von den 8.400 Einwohnern, 2.000 über 65 Jahre alt sind und er sich Investoren wünscht, die in jedem der drei Ortsteile Pflegeheime hinstellen. Sie wird, mit hunderten anderer Mitstreiterinnen die Gartengrundstücke erhalten, in denen es blüht und grünt. Sie will einen Ort, wo die Zimmerlautstärke auch mal etwas lauter sein darf oder der selbst gebackene, heiße Apfelstrudel mit Vanillesoße an kalten Wintertagen, inmitten von Nachbarn und Freunden, besonders gut schmeckt.

So haben der Bürgermeister, seine Gemeinderäte und Investoren ein Problem. Die Unteruhldinger wollen ihr Leben bis ins hohe Alter selbst bestimmen, sind topfit und in der Lage sich selbst zu versorgen. Sie brauchen freie Gespräche, das lebendige nachbarschaftliche Miteinander und die alten, bis in die Jugendjahre reichenden Freundschaften. Wer will ihnen diesen Marktplatz der Kulturen verweigern, den es in Mühlhofen bereits gibt? Wer gönnt ihnen den Backshop nicht, dessen Duft nach Kaffee und frischen Brötchen die Seeluft würzt und der einen Platz in einem Nebengebäude des alten Schulhauses finden könnte. Barrierefrei.

Sie wollen nicht in einer No-go-Area leben, einer unsicheren Gegend, die nicht zum spazieren gehen einlädt. Durch die Bergstraße oder den Waldweg fährt man heute hauptsächlich mit dem Auto. Dort wird anhand vieler Ferien- und Zweitwohnungen bereits erkennbar, dass Airbnb die Herrschaft über zahllose Wohnungen im Ort, verborgen hinter mannshohem Sichtschutz, vermutlich überwiegend übernommen hat und kein Cent aus Vermietungen an Touristen in die Gemeindekasse (Steuer) oder Tourist Information (Bettengeld, Kurtaxe, Fremdenverkehrsabgabe) fließt. Kann überhaupt noch jemand sagen wer sich möglicherweise mit Schwarzgeld eingekauft hat oder unangemeldet hier aufhält? Die Gemeindeverwaltung scheint es kennt nicht einmal die Gesamtzahl der Ferien- und Zweitwohnsitze und kann in der Folge die Bestimmungen aus dem Melderecht vielfach nicht mehr durchsetzen.

Bevor sich die Situation in Unteruhldingen weiter durch verantwortungslose Architektur zuspitzt, sollte durch den Um - und Ausbau der Alten Schule eine optimale Lösung erreicht werden, die auch jungen Start Up Unternehmen eine reelle Chance bietet. Da gibt es Chancen für einen Backshop ebenso wie für einen kleinen Kunst- Modeladen, eine Espresso – Bar, Teestube und Wohnräume.

Natürlich müsste sich das Wu Taichi Medical Zentrum Bodensee auf eine für diese Einrichtung dauerhaft sicher finanzierbare Größe einlassen. Dazu müssten sich einige vom Furor befeuerte Glaubensbrüder und Schwestern der Erdoberfläche nähern und die tatsächlichen Gegebenheiten anerkennen oder eben für meist leer stehenden Gebäudeteile und deren Instandhaltung tief in den Geldbeutel greifen.

Irgendwie ist hier, scheint es, wieder einmal etwas mächtig etwas schief gelaufen. Wenn die Gemeinde nicht einmal in der Lage war die laufende Instandhaltung aus den Mieteinnahmen zu finanzieren. Ich meine, alle am wirtschaftlichen Fortschritt interessierten Menschen können sich einem vernünftigen Finanzierungs- und Nutzungskonzept nicht entziehen. Die Vorratshaltung des Gebäudekomplexes für die Errichtung einer Musikakademie in ferner Zukunft halte ich für unbedachten Schwachsinn. Dafür gibt es zu wenig Nachfrage, wie ich meine, ebenso auch für das heutige Konzept des Wu Taichi Medical Zentrum.

Fehlendes Lehrpersonal für die hohen Ziele einer Akademie, die Lage, fehlender Raumbedarf, sowie fehlende öffentliche Parkplätze lassen solch eine Nutzung als Akademie nicht zu. Dazu würde der Betrieb ständig Lärmbelastungen durch den Übungsbetrieb verursachen. Lärmbelastung war wohl ein Grund für den Umzug des Haus des Gastes. Ich habe immer noch die Hoffnung, dass die Mehrheit des Gemeinderats sich für die, bis auf Fahrtkosten und gegebenenfalls eine Übernachtung, kostenlose Erstberatung einer Trägergesellschaft entschließt, die über Erfahrungen aus 120 erfolgreich instandgesetzten Bauprojekten verfügt.

 

 

 

 








 


© Copyright 2018 by Gastgeber Uhldingen-Mühlhofen e.V.