Startseite Aktuelles Mitglied werden Links Datenschutz Kontakt


 

Ist die Duale Hochschule Ravensburg ein Papiertiger ?

________________________________________


Ist die Duale Hochschule Ravensburg ein Papiertiger ?


Peter Groß (PeG) für das Forum Langenargen und Gastgeber Uhldingen-Mühlhofen e.V. 11.05.2018


Frau Prof. Dr. Brittner-Widmann, Studiengangsleiterin Duale Hochschule Baden-
Württemberg aus Ravensburg, bemängelte bei Netzvitamine am 8. Mai 2014 die
insgesamt etwas eingeschlafene Diskussionskultur unter Touristikern.

Vier Jahre später ließ sie anlässlich einer Vortragsveranstaltung in Immenstaad (Bodensee)
den Ratssaal wegen unerwünschter Fragen teilweise räumen. Sie hatte sich zwar
bemüht, die als erstes Tourismus Forum benannte Kaffeefahrt, mit Powerpoint und
kuriosem Text zu illustrieren, es reichte trotzdem nur für eine Werbeveranstaltung
der Gemeinde zugunsten der Deutsche Bodensee Tourismus GmbH (DBT). Schon bald stieß der intellektuelle Höhenflug auf Widerspruch, bei Gästen aus dem Ort
wie auch aus Nachbargemeinden.

Der deutsche Staat greift seinen Bürgern viel zu tief in den Geldbeutel.

Das es dabei nicht bleibt, dafür sorgen Land und Kommunen
mit einer Vielfalt von Lasten und Gebühren. Ob Kindergarten oder Friedhof, Kurtaxe
Fremdenverkehrsabgabe, Bettengeld oder ÖPNV - Tarif. Die fiskalische Gier kennt
keine Grenzen. Dazu kommt, dass Menschen wie die Leiterin der TI Immenstaad
sich dem Diktat der DBT kritiklos unterwerfen, was nichts als Chaos und finanzielle
Belastungen für kommunale Kassen und Gastgeber des Bodenseekreis bedeutet.


Umfrageinstitute wie Customer Research 42 des Prof. Dr. Dobbelstein, die Duale
Hochschule Ravensburg, die Millionenzahlungen an den Friedrichshafen Airport
oder die von der Internationale Bodensee Tourismus GmbH genannten 70 Tourist
Info´s im Raum deutscher Bodensee erfordern Subventionen die unter dem
Kosten / Nutzenaspekt höchst problematisch sind. Mit mehr als 35 TI´s gibt es mehr
hochpreisige Adressen für Postenverteilung als Rettungsringe - rund um den See.


Viele Gemeinderäte, Bürgermeister und TI - Leiter im Shopping – Rausch scheinen
völlig den Blick für die Bilanz und Kostenkontrolle verloren zu haben. Was von den
TI´s beiläufig Tourismustransferzahlung genannt wird sind Zuschüsse, die zum
Beispiel in Uhldingen-Mühlhofen in Höhe von 550.000 Euro und mehr (Kurtaxe und
Fremdenverkehrsbeitrag) zu Gunsten der Tourist Information (TI) aufgewendet
werden müssen. Allein für Personalkosten waren das 2016 fast 250.000 Euro.

Die Versuche des Landrats und seiner Höflinge den Bodenseekreis und seine
Gastgeber markentechnisch zu Uniformieren, gleicht dem Versuch gegen den Wind
zu pinkeln und sich nicht Nass zu machen. Die gleichen Liegestühle, Fußmatten,
Sitzkissen, Handtücher und Badelatschen, ja das ganze Ortsbild bis Hinweistafeln
soll aus dem DBT – Katalog kommen.

Die Konzepte wissenschaftlicher Einflüsterer
mögen für Hotelketten den Wiedererkennungswert bis zum gleichen Frühstück
optimieren, dass lässt sich aber auf eine selbstbewusste Region nicht übertragen,
die von Individualisten, Phantasie und kultureller Vielfalt geprägt ist, sich wie eine
Kette aus Naturperlen aneinander reiht und eine berauschende Vielfalt an Ideen,
Genussmöglichkeiten und Freizeitaktivitäten bietet.

Convenience Produkte an jeder
Tankstelle mit Backshop sowie die Möglichkeit auf ausgebauten Bundesstraßen in
wenigen Stunden von Lindau nach Radolfzell zu kommen, mit möglichen kurzen
Zwischenstopps an sogenannten Attraktionen sind nicht im Interesse der örtlichen
Gastgeber. Ja, sie ermöglichen es die idyllischen Oasen, rechts und links der
Bundesstraße zu übersehen. Die Jagt führt ins nächsten Shopping – Erlebnis –
Center, vorbei an himmelblauen einheitlich gestalteten echt Bodensee
Ortsschildern, die neben Echt Bodensee den Ortsnamen, wenn überhaupt, nur
noch untergeordnet und gegen Bezahlung nennen.

Dass man heute überhaupt
noch an eine Adresse für den etwas längeren Urlaub mit Wohlfühlatmosphäre
kommt, dafür fühlen sich die örtlichen TI´s nicht mehr recht zuständig. Sie sind als
Begleitchor der DBT bemüht, auf Messen und Vortragsveranstaltungen, wie jüngst
in Immenstaad für die Begleitmusik zu sorgen.

Damit wächst die Unzufriedenheit aller, die das System TI finanzieren.
Beklagt werden unmögliche Öffnungszeiten,
unfreundliches Personal, der Gebrauchswert der Auskünfte und sinkende Zimmeroder
Ferienwohnungsvermittlungen. Aktuell in Langenargen falsch berechnete
Kurtaxen, Falschinformationen zur EBC, Verstöße gegen das Datenschutzrecht
und dass es unmöglich scheint, die neuen Meldescheine auch auszudrucken
www . f orum - l angenargen . de / Tourismus 07.05.18). Da kann jeder mal einen
Selbstversuch machen und ein "Haushaltsbuch" Werbeausgaben und Ausgaben für
die TI, Anzeigenschaltungen und Buchungsportale notieren, um dann rechtzeitig
unnütze Verträge zu kündigen.

Es ist weder ökonomisch sinnvoll als auch ideell
vernünftig in einer Vielzahl von Gästemagazinen der TI´s zu inserieren, die den
Leser erst am Urlaubsort erreichen und nichts weiter bieten als stimmungsvolle
Bilder und verlogene Werbetexte, in denen versprochen wird, Sonne und Wasser
am Naturstrand zu genießen, während in der Realität Lastwagen, Bahn- und
Motorradlärm das Idyll kräftig stören und die Strandpromenade nur wenige hundert
Meter lang ist.

Natürlich ist vieles zu reparieren, jedoch nur dann, wenn das Geld in
den Ausbau der Infrastruktur fließt und nicht in die Produktion weiterer Broschüren,
Internetseiten sowie das ständige Gerede von Werbeprofis und Schönschwätzern.


Das Forum Langenargen, der Gastgeber Uhldingen-Mühlhofen e.V. und zahlreiche
Gastgeber nahmen seit etwa zwei Jahren die Gestaltung ihrer Zukunft selbst in die
Hand und sind auf die ansehnliche Zahl von bisher 400 interessierten Gastgebern
gewachsen, eine Zahl die sich auf der nächsten Veranstaltung erneut erhöhen wird.


Allen die zwischenzeitlich mehr erfahren möchten, empfehlen wir einen Besuch der
Internetportale: www.gastgeber-uhldingen-muehlhofen-e.V.de oder www.forumlangenargen.
de (alle aktuellen Nachrichten) www.bodenseebauer.de Überall dort
bekommt man viele gute und oft auch wichtige Nachrichten

 

 

 

 

 








 


© Copyright 2018 by Gastgeber Uhldingen-Mühlhofen e.V.