Startseite Aktuelles Mitglied werden Links Datenschutz Kontakt






 

Eine kleine Reisewarnung der Gastgeber

 

 

Pressemitteilung Gastgeber Uhldingen Mühlhofen e.V. (GUM e.V.) 14. Januar 2017

Eine kleine Reisewarnung der Gastgeber

Mit einer kleinen Reisewarnung bittet der Gastgeber Uhldingen-Mühlhofen e.V. (GUM E.V.) um die Aufmerksamkeit von Menschen, die einen Urlaub in der Bodenseeregion planen. „Es sind gegenwärtig erneut Pressemeldungen im Umlauf, die mit der „Echt Bodensee Card“ (EBC) eine kostenlose Nutzung des ÖPNV in der Bodenseeregion versprechen.
Man kann dabei sehr schnell übersehen, dass in vier von 23 Gemeinden, die eine EBC gegen ein Pfand von fünf Euro pro Karte abgeben, zunächst die Kurtaxe (1 Euro pro Nacht) heftig erhöht wurde und bei einer Überschreitung der Grenzen des bodo Verkehrsverbundes hohe Zusatzkosten entstehen“, erklärt ein Sprecher des Vereins.

Nach Mitteilungen der Deutschen Bahn oder des Verkehrsverbundes Bodo muss z.B. für eine Fahrt von Langenargen nach Lindau, ab dem Bahnhof Kressbronn, ein neuer Fahrschein im Voraus gekauft werden. Für eine Fahrt von Kressbronn bis Lindau kostet diese Fahrt für Erwachsene (Ab 15 Jahre) 2,60 Euro, für Kinder 1,30 Euro. Für die Fahrradmitnahme muss eine DB-Fahrradtageskarte für den Nahverkehr (5 Euro pro Rad) gelöst werden. Für eine Familie (2 Erwachsene, 2 Kinder) ergibt es eine Summe von 35,60 Euro pro Tag. Über die Fahrradmitnahmemöglichkeit sollte man sich vorher informieren. In Doppelstockzügen des InterRegioExpress Stuttgart-Ulm-Friedrichshafen - Lindau ist die Fahrradmitnahme auf 50 Stellplätze beschränkt. Für die Bodenseegürtelbahn wurden keine Zahlen bekanntgegeben.

Der bodo Verkehrsverbund stellt als Besonderheit die kostenlose Fahrradmitnahme vor 6 Uhr und nach 9 Uhr, ab 30. April, in seinem Verbundnetz heraus. Das wird endgültig im Chaos enden, da die Bodenseegürtelbahn (Friedrichshafen bis Singen) immer mehr Pendler, Passagiere und bald noch 500.000 Touristen für kostenlose Fahrten mit der EBC in die völlig überlasteten Bahnen und Busse des Bodenseekreises lockt.

„Allein in acht Wochen im Herbst 2016 fallen 145 Züge zwischen Friedrichshafen und Singen aus“, meldete der Südfinder im Januar 2017 und schreibt weiter über häufige Ausfälle durch Fahrzeugschäden, fehlende Fahrzeuge oder auch fehlendes Zugpersonal.

Auf Initiative der SPD hat der Kreistag eine Resolution zur Bodenseegürtelbahn verabschiedet. Darüber hinaus lädt die SPD noch im Januar zu einer Testfahrt ein.

Es gibt „rund um den Bodensee“ zahllose Initiativen gegen die, von der Deutschen Bodensee Tourismus GmbH und bodo geplante EBC. Die Zahl der „Verweigerer“ besteht bisher vorwiegend aus mehr als 500 Gastgebern aus den Bereichen Hotel, Pensionen, Ferienhaus- und Wohnungsvermieter die dem Vorhaben eine Absage erteilt haben.

Ein mächtiger Bund, der sich für ein Projekt wie die „echte“ KONUS Karte aus dem Schwarzwald oder VHB Gästekarte durchaus aufgeschlossen zeigt, jedoch wegen der bestehenden Probleme bei Kosten, Datenschutz und mangelnde Leistungsfähigkeit bei Bahnen und Bussen, die EBC ablehnt.

Inzwischen hat auch eine vierte Initiative in der Gemeinde Sipplingen den Klageweg gegen die mit der EBC verbundene Datenerfassung gewählt.

Der Vereinssprecher verweist auf das teilweise Jahrzehnte bestehende Vertrauensverhältnis zu den Feriengästen. Unser Motto ist „klar und wahr“ und wir möchten unsere Erholung suchenden Gäste nicht Enttäuschen. Wir fürchten eben auch zahllose Beschwerden und Kritik wegen des grottenschlechten Nahverkehrsangebots und empfehlen verbindliche Zusagen und Auskünfte bei den Tourist Informationen einzuholen sowie als Ergänzung unsere Internetseiten zu besuchen:
Gastgeber Uhldingen-Mühlhofen e.V., bodensee-seeferien.com oder Forum Langenargen.

 

 

 








 


© Copyright 2017 by Gastgeber Uhldingen-Mühlhofen e.V.